Beiträge

Shopping in Köln

Weltstadthaus KölnWer in einer pulsierenden Domstadt mal einen richtigen ausgewogenen Stadtrundgang unternehmen möchte, ist in Köln genau richtig. Neben den zahlreichen Kneipen, Bistros, Restaurants, Museen und sehenswerten Kirchen, bietet die Stadt für jeden Geschmack etwas. Zeitgenossen, die Spaß am Shoppen haben, werden von Köln garantiert nicht enttäuscht werden. Bei einer Pause, zu einem zünftigen Kölsch, bekommt der Besucher schnell Kontakt zu der einheimischen Bevölkerung.

Es führen viele Wege zu Köln’s Shoppingmeilen

Nur einige Schritte vom Bahnhof entfernt, liegt bereits der Kölner Dom. Wenn Sie ihn erreicht haben, lohnt sich ein Besuch dieses imposanten Bauwerks. Danach haben Sie nach einigen Metern den Anfang der Hohe Straße erreicht. Diese weltbekannte Einkaufsstraße ist von hochwertigen Schmuckläden (­Wempe und Christ), sowie Geschäften aller Couleur besiedelt. Da diese Straße nur den Fußgängern überlassen wird, können Sie hier in aller Ruhe bummeln, um die Auslagen genauestens zu betrachten.

Vom zentralen Platz in der Innenstadt, dem Neumarkt, der von Straßencafés und Läden umringt ist, gelangen Sie schnell zur Einkaufsmeile Schildergasse. Naheliegende Parkhäuser ermöglichen Ihnen kurze Wege zu den zahlreichen Shoppingangeboten. Die Schildergasse beherbergt neben Fast-Food-Ketten, so bekannte Modehäuser wie C&A, H&M, Adidas, Sportcheck, Kämpgen und der Galeria Kaufhof.

Klassische und stylishe Mode unter einer riesigen Glaskuppel

Das außergewöhnlichste Gebäude auf Kölns beliebter Straße ist ein Bauwerk des italienischen Architekten Renzo Piano. Mit diesem Bau hat er mit allen herkömmlichen Konventionen gebrochen. Der berühmte Stararchitekt hat die Hülle für das Kölner Modehaus der ­Peek und Cloppenburg KG aus Düsseldorf geschaffen. Ein herrliches Ambiente mit einem fantastischen Ausblick aus allen Etagen erwartet den Köln Besucher. Wie sich das Gesamtkunstwerk aus Stahl, Stein, Holz und Glas inmitten der Schildergasse präsentiert, so zeigt sich das Modehaus ­Peek und Cloppenburg im Inneren nur von seiner besten Seite. Wie ein riesiger gläserner Wal erwartet er täglich Tausende von Besucher.

Hier erhalten Damen, Herren und Kinder alle erdenklichen Formen, Farben und Designs von Bekleidungen. Ebenso bietet das Haus eine reichhaltige Auswahl aller Accessoires. Alleine in dieser Lokation können Sie eine lange Zeit verbringen. Unweit dieses Hauses finden Sie die neue Filiale von ­Primark. Eine Anlaufadresse von jungen Trendsettern, deren Geldbörse noch nicht so gefüllt daherkommt.

Am Ende der Schildergasse liegt die selbst den Kriegswirren überstehende Galeria Kaufhof. Hier erwarten Gourmets im Basement vorzügliche Angebote, die teilweise an Ort und Stelle verzehrt werden können. Das gesamte Gebäude überzeugt durch eine prall gefüllte Angebotspalette. Von Küchenutensilien, Mode bis hin zu Sport- und Spielabteilungen ist hier alles zu finden.

Wer den Kaufhof in südlicher Richtung verlässt, wird über die Gürzenichstraße direkt in die Kölner Altstadt geleitet. Hier können Sie eine Ruhepause einlegen, um sich mit einem kühlen Getränk zu verwöhnen. Und wer immer noch in Shoppinglaune ist, nimmt die nächsten Kölner Ziele war. Das wäre für ein junges Publikum die Ehrenstraße. Hier gibt es hippe und ausgefallene Shops, die die etwas extravagante angesagte Mode präsentieren.

 

Bildquelle: www.peek-cloppenburg.de

Dies ist ein externer Beitrag; Autor: Robert Winkel

Geschrieben in Beiträge | Verschlagwortet , , , | Kommentar schreiben

barcamp – „Älter-Bunter-Kölner“

Barcamp Logo 2015Am 17.04.2015 findet in Köln das BarCamp „Älter-Bunter-Kölner“ zum Thema „Lokale Sorgende Gemeinschaft“ statt.

Aus der offiziellen Pressemitteilung:

Rund 100 Projektverantwortliche, Vertreter aus Wissenschaft, Unternehmen, der Stadt Köln, der Kölner Freiwilligen Agentur und dem Netzwerk Bürgerengagement kommen zusammen, um sich einen Tag lang rund um das Thema „Lokal sorgende Gemeinschaften“ auszutauschen, voneinander zu lernen und darüber zu beraten, wie sich gute Nachbarschaftsprojekte in Köln noch besser vernetzen können und noch mehr Menschen erreichen.

Auf der Veranstaltung mit zahlreichen Sessions geben Experten und Praktiker wertvolle Tipps, stellen Fragen und diskutieren ihre Transferstrategien rund um das Thema „Lokal sorgende Gemeinschaften“ mit den Teilnehmern.Die Ergebnisse zu den einzelnen Sessions werden in einer Dokumentation zusammengetragen und können auf der Projekt-Website eingesehen werden.

Das BarCamp richtet sich vor allem an Organisationen und Institutionen, an soziale Innovatoren und Macher erfolgreicher Bürgerprojekte. Natürlich sollen auch hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter von Vereinen, Stiftungen, den Wohlfahrtsverbänden aber auch aus der Wissenschaft angesprochen werden.

Das BarCamp findet in der Zeit von 10:30 – 16:00 Uhr statt. Treffen ist in Köln Im Mediapark 5.

Die Teilnahme ist kostenlos und für Verpflegung gesorgt.

Anmeldung unter:
http://www.eventbrite.com/e/barcamp-alter-bunter-kolner-tickets-15964739967

oder per
Tel.: 030 – 30 88 16 66
Fax: 030 – 30 88 16 70
Mail: info@buergermut.de

Geschrieben in Beiträge | Verschlagwortet , , , , | Kommentar schreiben

Karte des römischen Kölns

Römisches KölnAb heute können Sie sich auf der Stadtteil-Karte die Straßen-Verläufe und den Verlauf der Stadtmauer des römischen Kölns anzeigen lassen.

Dabei wird deutlich, dass einige dieser Römerstraßen auch heute noch im Stadtplan zu finden sind, allen voran die Cardo Maximus (heutiger Verlauf von Hohe Pforte – Hohe Straße) und die Decumanus Maximus (heutiger Verlauf der Schildergasse).

Außerdem zeigt sich, dass sich die damalige römische Brücke (Konstantin-Brücke) nicht -wie häufig zu lesen ist- an der Stelle der heutigen Deutzer Brücke befand, sondern etwa 140 Meter weiter nördlich davon.

Hinweis-Punkte zeigen Ihnen außerdem, wo Sie heute noch steinerne Zeugen aus dieser Zeit finden können. Viele davon sind frei zugänglich oder einsehbar.

An dieser Stelle möchte ich aber einen Besuch des Römisch-Germanischen Museums, des Römergrabes in Weiden und des Praetoriums sehr empfehlen.

Weitere interessante Infos zum römischen Köln finden Sie unter:
Antikes Köln (cologne-guide.com)
Divitia-Deutz (Römisch-Germanisches Museum)
Kurze Geschichte der Stadt Köln (cologneweb.com)
Römerstraßen Köln (Museen Köln PDF)

Geschrieben in Beiträge | Verschlagwortet , , , | Kommentar schreiben

Kölner Stadtteilkarte mit Routen-Modus

TravelmodeAb heute gibt es auf der Stadtteilkarte eine neue Funktion.
Und zwar können Sie nun unterhalb der Karte wählen, auf
welcher Grundlage die Routenberechnung ausgeführt werden soll.

Ich hoffe, damit den Nutzwert der Stadtteilkarte wieder etwas
steigern und Ihnen auf der Suche nach dem richtigen Weg
durch Köln helfen zu können.

Zur Wahl stehen die Modi:

  • Auto
  • Bus
  • Fahrrad

Vielen Dank an dieser Stelle an Nicolas Mollet von mapicons.nicolasmollet.com für die Bereitstellung seines Icon-Sets.

Noch ein Hinweis: Die Box mit der Routenbeschreibung können Sie nun frei mit der Maus verschieben.

Geschrieben in Beiträge | Verschlagwortet , , , , , , , | Kommentar schreiben

Veedels-Zugweg: Wieverfastelovendzoch

D'r Zoch küttAm 12.02.2015 startet nach dem „Spell an d’r Vringspooz“ (ca. 13:30 Uhr) der Wieverfastelovendzoch des Reiter-Korps Jan von Werth. Dieser Zug ist der traditionell erste Karnevalszug in der neuen Session.

Den Streckenverlauf können Sie sich auf der Stadtteilkarte ansehen.

Veranstalter: Reiter-Korps „Jan von Werth“ e.V.

Geschrieben in Beiträge | Verschlagwortet , , , , , , , | Kommentar schreiben

Geisterzug 2015

D'r Zoch küttDieses Jahr bewegt sich der Geisterzug am 14.02. unter dem Motto „Däm Agrippina ze Ihre: Lans d’r römische Muur“ antlang der alten römischen Stadtmauer von Köln.

Aufstellung ist ab 18:00 Uhr Am Malzbüchel, Start um 19:00 Uhr.

Den Streckenverlauf können Sie sich auf der Stadtteilkarte ansehen.

Weiter Infos unter www.geisterzug.de

Geschrieben in Beiträge | Verschlagwortet , , , , , | Kommentar schreiben

Veedels-Zugweg: Dellbrück

D'r Zoch küttAb heute steht für Sie der Streckenverlauf des Karnevalszuges in Köln-Dellbrück auf der Stadtteilkarte bereit.

Veranstalter ist der Festausschuss Dellbrücker Dienstagszug e.V.

Geschrieben in Beiträge | Verschlagwortet , , , , | Kommentar schreiben

Veedels-Zugweg: Ehrenfeld

D'r Zoch küttAb heute steht für Sie nun auch der Streckenverlauf des Karnevalszuges in Köln-Ehrenfeld auf der Stadtteilkarte bereit.

Veranstalter ist der Festausschuss Ehrenfelder Karneval e.V.

Geschrieben in Beiträge | Verschlagwortet , , , , | Kommentar schreiben

Veedels-Zugweg: Dünnwald

D'r Zoch küttAb heute steht für Sie nun auch der Streckenverlauf des Karnevalszuges in Köln-Dünnwald auf der Stadtteilkarte bereit.

Veranstalter ist die Große Dünnwalder Karnevalsgesellschaft 1927 e.V. „Fidele Jonge.

Geschrieben in Beiträge | Verschlagwortet , , , | Kommentar schreiben

Zugweg des Kölner Rosenmontagszuges 2015

Zugweg 2015Karneval ist nicht mehr weit!
Am 12.02.2015 ist Weiberfastnacht und nur vier Tage später startet wieder der Rosenmontagszug seinen etwa 7,5 km langen Weg durch die Kölner Innenstadt.

Wenn Sie sich als Vorbereitung auf Ihren Zug-Besuch den Streckenverlauf mal genauer ansehen möchten, dann bietet Ihnen die Stadtteilkarte ab heute Gelegenheit dazu.

Klicken Sie einfach auf der Stadtteilkarte rechts im Textkasten zum Rosenmontagszug auf den entsprechenden Link. Der Zugweg wird danach auf der Karte eingeblendet.

Außerdem finden Sie dort auch den Zugweg von:

  • Junkersdorf
  • Lövenich/Weiden
  • Widdersdorf

Übrigens: Sie können die gefärbten Flächen auch ausblenden, indem Sie links oben auf der Seite (unterhalb des Suchfeldes) auf „Karten-Optionen“ klicken und dort „Karte ausblenden“ anwählen.

Geschrieben in Beiträge | Verschlagwortet , , , , , , , | Kommentar schreiben