Shopping in Köln

Weltstadthaus KölnWer in einer pulsierenden Domstadt mal einen richtigen ausgewogenen Stadtrundgang unternehmen möchte, ist in Köln genau richtig. Neben den zahlreichen Kneipen, Bistros, Restaurants, Museen und sehenswerten Kirchen, bietet die Stadt für jeden Geschmack etwas. Zeitgenossen, die Spaß am Shoppen haben, werden von Köln garantiert nicht enttäuscht werden. Bei einer Pause, zu einem zünftigen Kölsch, bekommt der Besucher schnell Kontakt zu der einheimischen Bevölkerung.

Es führen viele Wege zu Köln’s Shoppingmeilen

Nur einige Schritte vom Bahnhof entfernt, liegt bereits der Kölner Dom. Wenn Sie ihn erreicht haben, lohnt sich ein Besuch dieses imposanten Bauwerks. Danach haben Sie nach einigen Metern den Anfang der Hohe Straße erreicht. Diese weltbekannte Einkaufsstraße ist von hochwertigen Schmuckläden (­Wempe und Christ), sowie Geschäften aller Couleur besiedelt. Da diese Straße nur den Fußgängern überlassen wird, können Sie hier in aller Ruhe bummeln, um die Auslagen genauestens zu betrachten.

Vom zentralen Platz in der Innenstadt, dem Neumarkt, der von Straßencafés und Läden umringt ist, gelangen Sie schnell zur Einkaufsmeile Schildergasse. Naheliegende Parkhäuser ermöglichen Ihnen kurze Wege zu den zahlreichen Shoppingangeboten. Die Schildergasse beherbergt neben Fast-Food-Ketten, so bekannte Modehäuser wie C&A, H&M, Adidas, Sportcheck, Kämpgen und der Galeria Kaufhof.

Klassische und stylishe Mode unter einer riesigen Glaskuppel

Das außergewöhnlichste Gebäude auf Kölns beliebter Straße ist ein Bauwerk des italienischen Architekten Renzo Piano. Mit diesem Bau hat er mit allen herkömmlichen Konventionen gebrochen. Der berühmte Stararchitekt hat die Hülle für das Kölner Modehaus der ­Peek und Cloppenburg KG aus Düsseldorf geschaffen. Ein herrliches Ambiente mit einem fantastischen Ausblick aus allen Etagen erwartet den Köln Besucher. Wie sich das Gesamtkunstwerk aus Stahl, Stein, Holz und Glas inmitten der Schildergasse präsentiert, so zeigt sich das Modehaus ­Peek und Cloppenburg im Inneren nur von seiner besten Seite. Wie ein riesiger gläserner Wal erwartet er täglich Tausende von Besucher.

Hier erhalten Damen, Herren und Kinder alle erdenklichen Formen, Farben und Designs von Bekleidungen. Ebenso bietet das Haus eine reichhaltige Auswahl aller Accessoires. Alleine in dieser Lokation können Sie eine lange Zeit verbringen. Unweit dieses Hauses finden Sie die neue Filiale von ­Primark. Eine Anlaufadresse von jungen Trendsettern, deren Geldbörse noch nicht so gefüllt daherkommt.

Am Ende der Schildergasse liegt die selbst den Kriegswirren überstehende Galeria Kaufhof. Hier erwarten Gourmets im Basement vorzügliche Angebote, die teilweise an Ort und Stelle verzehrt werden können. Das gesamte Gebäude überzeugt durch eine prall gefüllte Angebotspalette. Von Küchenutensilien, Mode bis hin zu Sport- und Spielabteilungen ist hier alles zu finden.

Wer den Kaufhof in südlicher Richtung verlässt, wird über die Gürzenichstraße direkt in die Kölner Altstadt geleitet. Hier können Sie eine Ruhepause einlegen, um sich mit einem kühlen Getränk zu verwöhnen. Und wer immer noch in Shoppinglaune ist, nimmt die nächsten Kölner Ziele war. Das wäre für ein junges Publikum die Ehrenstraße. Hier gibt es hippe und ausgefallene Shops, die die etwas extravagante angesagte Mode präsentieren.

 

Bildquelle: www.peek-cloppenburg.de

Dies ist ein externer Beitrag; Autor: Robert Winkel

DieserBeitrag wurde abgelegt unter Beiträge und verschlagwortet mit , , , . Permalink speichern als Lesezeichen.