Klüngel - Kölsche Art der Zusammenarbeit

Am besten lässt sich dieser Begriff mit „Eine Hand wäscht die andere“, dem bekannten „Vitamin B“ oder „Hilfst du mir, helfe ich dir“ übersetzen. Bei dieser Art Zusammenarbeit werden (in Maßen) auch schon mal „Fünfe gerade sein gelassen“. Es muss ja nicht jeder alles wissen.

Das, was jedoch in der Presse oft als „Klüngel“ beschrieben wird, geht über die Grenzen der Bedeutung hinaus. So ist zum Beispiel der Fall Oppenheim-Esch in Bezug auf den Bau der Messehallen in Köln nicht mehr als „Kölscher Klüngel“ zu bezeichnen.

DieserBeitrag wurde abgelegt unter Köln in Kürze und verschlagwortet mit , , . Permalink speichern als Lesezeichen.