Museum für Ostasiatische Kunst zeigt die Magie der chinesischen Schrift

Ganz schon kompliziert, die chinesische Schrift. Nicht mal alle Chinesen beherrschen die über 54.000 Zeichen, die sich aus 214 Einzelelementen zusammen setzen. Aber schön ist die Schrift – auch wenn man sie nicht lesen kann. Das zeigt jetzt die Ausstellung „Magie der Zeichen“ im Museum für Ostasiatische Kunst (MOK).

DieserBeitrag wurde abgelegt unter Aktuelles und verschlagwortet mit , , , . Permalink speichern als Lesezeichen.