Bützje - ... in Ehren kann Niemand verwehren

Diese unverbindlichen „Küsschen“ sind im Karneval sehr beliebt und werden je nach Vertrautheitsgrad wahlweise auf die Wange oder auch auf den Mund gegeben. Wichtig: Die „Verweildauer“ sollte recht kurz gehalten werden!

Der verbleibende Lippenstiftabdruck wird von dem ein oder anderen männlichen Karnevals-Jecken auch gerne mal und nicht selten mit Stolz als „Trophäe“ zur Schau gestellt.

Bützje ist übrigens die Verniedlichung von „Butz“, was im ursprünglichen Wortsinn „kurzer Zusammenprall/Zusammenstoß“ bedeutet.

DieserBeitrag wurde abgelegt unter Köln in Kürze und verschlagwortet mit , , , , . Permalink speichern als Lesezeichen.