Ähzebär - Von Erbsen und Geistern

Wer in Köln schon mal Karneval gefeiert hat, dem wird vielleicht auch der Begriff Ähzebär untergekommen sein. Aber wer oder was ist das?

Nun, dieser Erbsenbär ist die älteste bekannte Verkleidung, die ursprünglich den Winter darstellte. Dabei wurde der Kostümträger fast vollständig in trockenes Erbsenstroh eingewickelt.

Ihnen als Karnevalsbesucher wird dieser Name aber wohl eher in Verbindung mit dem Geisterzug, der seit 1991 fast durchgängig als alternativer Umzug in Köln unterwegs ist, bekannt sein. Denn die Organisatoren des selbigen gründeten damals in diesem Zusammenhang den Ähzebär un Ko e. V.

DieserBeitrag wurde abgelegt unter Köln in Kürze und verschlagwortet mit , , , . Permalink speichern als Lesezeichen.